Neue Erkenntnis: Brasilianisches Wespengift tötet Krebszellen ohne gesunden Zellen zu schaden

Want create site? With Free visual composer you can do it easy.

1Story

Laut kürzlich durchgeführten Studien von Professor Mario Palma an der staatlichen Universität von São Paulo (Brasilien), verfügt das Gift der brasilianischen Wespe über die Fähigkeit, Krebszellen zu zerstören, ohne dabei gesunden Zellen Schaden zuzufügen.

Seine Forschung hat ergeben, dass im Speziellen die Polybia-Paulista-Wespe über das passende Gift für diese Anwendung verfügt. Das von dieser Wespe produzierte Toxin heißt MP1 (Polybia-MP1). Man weiß darüber, dass es gezielt Krebszellen angreift und zerstört.

“Krebstherapien, welche die Fettzusammensetzung der Zellmembran angreifen, wären die Grundlage für eine ganz neue Art von Anti-Krebs-Präparaten. Das könnte dabei helfen, neue Kombinationstherapien zu entwickeln, in denen mehrere Medikamente simultan zur Behandlung von Krebs verwendet werden, indem sie gleichzeitig unterschiedliche Teile der Krebszellen angreifen”, sagte der Co-Autor der Studie Paul Beales.

loading...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here