Krebs heilender Arzt erschossen aufgefunden nachdem Regierung seine Klinik besuchte

Want create site? With Free visual composer you can do it easy.

1Story


In letzter Zeit wurde oft die Benutzung von Cannabis-Öl (THC) bei der Behandlung von Anfällen thematisiert, wobei anhand von Literatur nachgewiesen wird, dass das Öl eine äußerst positive Auswirkung auf die Lebensqualität der Patienten haben kann. Große Pharmakonzerne und von ihnen “gesponsorte” praktische Ärzte würden es lieber sehen, wenn man an die Existenz von Feenstaub glaubt, anstatt an die Wirksamkeit alternativer Medizin. In letzter Zeit wurde auch auf die Dämonisierung von Chiropraktikern aufmerksam gemacht, indem die American Medical Association sie als Kurpfuscher darstellt.

Advertisment

Die Unterdrückung medizinischen Wissen kann auf eine jahrzehntelange Geschichte zurückblicken. Zusammen mit den sonderbaren Umständen, unter denen mehrere Forscher auf medizinischem Gebiet unerwartet und manchmal gewaltsam zu Tode gekommen sind, während sie kurz vor medizinischen Durchbrüchen standen, macht dies neugierig, um nicht zu sagen misstrauisch.

Einer dieser medizinischen Forscher war der Pionier Dr Bradstreet, dessen Leiche kürzlich mit einer Schusswunde durch die Brust in einem Fluss dahintreibend aufgefunden wurde. Dr. Bradsheet arbeitete an einem Molekül namens GcMAF, einem wenig bekannten, aber potenziell bahnbrechenden Heilmittel gegen Krebs und einer Behandlungsmöglichkeit bei HIV und Autismus.

Autismus-Forscher und Impfgegner Dr. Jeff Bradstreet
loading...

8 KOMMENTARE

  1. Tja auch wenn ich mir mehr informationen wünsche kann ich dem nur zustimmen das ´ziemlich viele Leute schon mittel gegen Krebs gefunden haben, allerdings die Konzerne es mit solchen mitteln unterbinden. Man sollte sich folgendes vor augen halten: JEDER FÜR IMMER GEHEILTER PATIENT IST EIN KUNDE WENIGER!!!!!!

  2. Also Satyr wenn man so wenig Ahnung hat wie du von Märchen, denn sollte man Vil mit anderen Dingen sich äußern!!! Denn wie jedes 3 jähriges Kind weiß gehen Märchen mit Happy End aus!! Aber wenn man noch so weiß hinter den Ohren ist wie es bist, ist es kein Wunder das du keine real Sicht zu der heutigen Welt und der heutigen Weltmacht hast. Also tu du doch dir selbst und den Menschen die ein wirkliches Interesse für solche Themen haben den gefallen und Like weiter Pokemon Go und halt dich von ernsthaften Thema einfach fern !!!

  3. Die hiesigen Schlagzeilen sehn mir nach Satire aus. Obwohl das mit Mc Doof-Burgern zum Teil (!) zutrifft. Bessere, gründlichere Recherche ist angebracht.

  4. Ob Wahrheit oder Satire. An manchem ist immer eine gewisse Wahrhaftigkeit dran.Es gibt bestimmt Mittel,mit denen gewisse KrebsFormen besser,effektiver und für den Patienten schonender behandelt werden können.Aber die Geldgieiege Pharmaindzstrie wird das nicht zu lassen.Sehr zum Leid der Patienten.

  5. @olaf

    welche schlagzeilen muten dir hier denn wie satire an? über die aufmachung kann man sich vllt streiten, mag ein wenig reisserisch sein und an die bild erinnern, jedoch enthalten sämtliche schlagzeilen die ich hier so auf den ersten blick ausmachen kann recht einfach nachprüfbare fakten..

    auch über das ableben dieses herrn , und die mysteriösen umstände dessen, berichten tatsächlich die ein oder andren „seriösen“ medien in ähnlicher weise, siehe hier zb. https://www.washingtonpost.com/news/morning-mix/wp/2015/07/16/the-mysterious-death-of-a-doctor-who-peddled-autism-cures-to-thousands/

    genausowenig wie man unhinterfragt alles glauben sollte was man so liest, sollte man auch nicht alles was nicht ins etablierte weltbild passt sofort als unwahrheit abtun 😉

  6. Wie bitteschön kann man denn wissen, dass man „…kurz vor medizinischen Durchbrüchen…“ stand?
    Das ist das Gleiche wie bei demjenigen der sagt, er wüsste was er nicht weiß. Denn wenn er das wüsste, wüsste er alles, also gäbe es nichts was er nicht weiß. Na, kommt ihr noch mit?
    By the Way: GcMAF ist kein „wenig bekanntes Molekül“ sondern ein körpereigenes Protein.
    Und Mr. Bradstreet ist nicht erst kürzlich verstorben sondern im Juni 2015.
    Das soll reichen zu diesem „gut“ recherchiertem Artikel. Es gibt zwar noch mehr Ungereimtheiten aber ich will mal nicht so sein. 🙂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here