Bist du mal aufgewacht und konntest dich nicht bewegen? Hier ist der Grund dafür!

Want create site? With Free visual composer you can do it easy.

1Story

ImgurBananaPunsAreApeeling

Bist du auch schon mal in der Nacht wach geworden und konntest dich nicht bewegen? Dieses Phänomen kommt häufiger vor als man denkt und für die, die es schon einmal durchleben mussten, bleibt es eine lange Zeit in schlechter Erinnerung. 

Die Schlafparalyse ist eine Lähmung der Muskeln während der Traumphasen. Sie verhindert normalerweise, dass wir die Bewegungen, die wir in unseren Träumen machen, tatsächlich ausführen. Während der sogenannten REM-Phase, oder auch Tiefschlafphase, beginnen wir zu träumen. Die im Traum erlebten Erfahrungen können mitunter sehr intensiv sein. Um zu verhindern, dass wir während unserer Traumphase umherwandeln und uns gegebenenfalls dabei verletzen, fällt unsere Muskulatur während dieser Phase in eine Starre, die wir als Lähmung bezeichnen. Wenn diese Phase nun nicht automatisch mit dem Übergang der REM-Phase in die Aufwachphase endet, wachen wir auf und können uns nicht bewegen. So erleben wir die Schlafparalyse bewusst, sind jedoch nicht in der Lage uns selbst aus dieser zu befreien. Das macht dieses Erlebnis so erschreckend für die Betroffenen.

Auf der nächsten Seite gehts weiter

loading...
loading...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here