7 Inhaltsstoffe, die dein Gehirn vergiften

23) KÜNSTLICHE SÜSSUNGSMITTEL

Ob es sich nun um Aspartam (AminoSweet), Sucralose oder Saccharin handelt, künstliche Süßungsmittel sind sehr beliebt, da sie keine Kalorien haben. Aber sie vergiften seit Jahrzehnten unser Gehirn. Aspartam ist eine Mischung aus Chemikalien, einer Aminosäure, Methanol und Phenylalanin. Und wenn diese Mischung in ihre Teile zerfällt, entsteht eine Chemikalie, die zu Tumoren führen kann.

Aspartam verursacht eine Reihe von Symptomen, wie Angstzustände, Sprachstörungen, Depressionen und Migräne. Künstliche Süßungsmittel findet man in Getränken, Yoghurt, Kaugummi, Fertigsaucen, Süßstoffen, Cerealien und in zuckerfreien Produkten.

4) ALKOHOL

Dass Alkohol Leber, Gehirn und andere Organe angreift, wissen die meisten Menschen. Im Alltag kümmern sie sich darum aber wenig. Vielen ist auch gar nicht bewusst, dass schon das tägliche Glas Wein oder Bier, Gehirn schädigt und dessen Kapazitäten herabsetzt. Das hat auch erstmals ein Heidelberger Forscherteam mit Hilfe der Magnetresonanzspektroskopie (MRS) nachgewiesen, denn Alkohol verändert Gehirnzellen binnen Minuten. Durch den ständigen Rausch werden die Gehirnzellen nicht nur geschädigt – sie sterben auch ab.

Das regelmäßige Glas Wein oder Bier könne zu Gedächtnisstörungen führen, sagen auch Erlanger Forscher. Die Art des alkoholischen Getränkes spiele dabei keine Rolle. “Die Ergebnisse meiner Arbeitsgruppe widerlegen damit die Mär vom täglichen Glas Rotwein, das der Gesundheit zuträglich ist”, betonte Stefan Bleich. Das Team hatte den Zusammenhang zwischen Hirnschwund durch Alkohol und der Aminosäure Homocystein untersucht. Homocystein, das sich beim Konsum von Alkohol bilde, könne demnach das Gehirn schädigen. Er wirke als falscher Botenstoff und schädige die Gehirnzellen. Je häufiger der Alkoholkonsum sei und je größer die getrunkene Menge, desto höher sei auch die Menge an Homocystein.

loading...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here